Besuch aus Russland PDF Drucken E-Mail

Besuch aus Russland

Unser Pfarrer und Religionslehrer Herr Ulrich Hörrmann hat einen besonderen Besuch mit in die Schule gebracht: Schwester Sabine Matthis.

 

 

 

Sie berichtete sehr anschaulich von ihrer Arbeit in Russland und von Land und Leuten. Die Kinder waren sehr beeindruckt und stellten auch viele Fragen. Wir danken Schwester Sabine für den tollen Vortrag!

 

 

Falls Sie mehr über die Arbeit von Schwester Sabine erfahren wollen, hier weitere Details: Für schwester Sabine hat ein neuer Abschnitt ihrer Arbeit in Russland begonnen. Ab sofort wird sie auch in Berjosowski tätig sein, einem circa 20 Kilometer von Jekaterinburg entfernt gelegenen Ort. Da von den Verantwortlichen des Ortes Offenheit für ein Engagement von Seiten der Kirche signalisiert wurde, kann Schwester Sabine dort nun mit der Arbeit beginnen. Neben ihrem neuen Einsatzort in Berjosowski wird sich die Missionarin aber auch weiterhin in der Gemeinde in Jekaterinburg einbringen. In Gottesdiensten, Frauenstunden und Kinderprogrammen verkündet Schwester Sabine Matthis Gottes Wort. Zudem engagiert sie sich im neu entstandenen Büchertisch der Gemeinde, der eine gute Möglichkeit bietet, mit den Menschen in Kontakt zu kommen – auch über sprachliche Barrieren hinweg: „Die Käufer waren auch sehr geduldig, wenn ich sie nicht so ganz verstand, oder sie mich“, berichtet Schwester Sabine. Ein Highlight für die Missionarin war immer der Verkauf eines ganz besonderen Buches: „Es hat mich besonders gefreut, wenn Bibeln gekauft wurden, ob zum selber lesen oder weitergeben“, so Schwester Sabine.